News Platz 3 bei Rallye Chile für das Hyundai-Team Loeb/Elena

  • 14. Mai 2019
  • 152 views

  • 0 comments

  • 0 favorites

Foto: Hyundai

Durch den insgesamt sechsten Podiumsplatz der bisherigen WRC-Saison konnte das Hyundai Motorsportteam die Rallye Chile zu einem positiven Abschluss bringen.
 
Bei der brandneuen Rallye Chile konnten sich die neunmaligen WRC-Meister Sébastien Loeb und Daniel Elena über ihren ersten Podiumsplatz als Hyundai Motorsport-Crew freuen.
 
Am letzten Morgen kämpfte sich das Team vom achten Platz nach vorne und führte einen spannenden Kampf mit Sébastien Ogier.
 
"Chile war eine schwierige, aber erfreuliche und produktive Rallye", sagte Sébastien Loeb. "Es ist lange her, dass ich mich in einem Auto so wohl gefühlt habe. Und wir haben einige wichtige Punkte für die Meisterschaft gesammelt."
 
Teamchef Andrea Adamo: „Sébastien und Daniel haben dieses Wochenende großartige Arbeit geleistet. Das ganze Wochenende haben sie dafür gesorgt, dass wir uns jung fühlen, zurück zum Leistungsniveau ihrer besten Jahre. Sie haben dazu beigetragen, unsere Ambitionen für die Meisterschaft am Leben zu erhalten. “
 
Andreas Mikkelsen und Anders Jaeger beendeten die Rallye auf dem siebten Platz, aber für die Norweger war es ein kontrastreiches Wochenende.
 
"Diese Rallye war nach dem Erfolg in Argentinien eine echte Enttäuschung", sagte Andreas Mikkelsen. „Ich bin sicher, dass wir den Fehler auf die Erkundung zurückführen können. Wir stellten sehr aggressive Notizen zusammen, und konnte mich dann nie so auf die Notizen verlassen, wie es erforderlich gewesen wäre.“
 
Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul konnten nach einem Crash während der SS8 am Samstag (Maria Las Cruces) nicht mehr an der Rallye teilnehmen.
 Dadurch gibt es eine Änderung an der Spitze der Fahrerwertung, wobei Thierry Neuville auf den dritten Platz zurückfällt. Bei den Herstellern ist Hyundai mit einem großen Vorsprung von 29 Punkten weiterhin in Führung.
 
Die Herausforderungen der Schotterpisten werden beim siebten Lauf, der Rally de Portugal, vom 30. Mai bis 2. Juni fortgesetzt.
 
 
Endgültige Gesamtwertung – Rally Chile 
 
1 O. Tänak / M. Järveoja (Toyota Yaris WRC) 3:15:53.8
2 S. Ogier / J. Ingrassia (Citroën C3 WRC) +23.1
3 S. Loeb / D. Elena (Hyundai i20 Coupe WRC) +30.2
4 E. Evans / S. Martin (Ford Fiesta WRC) +1:36.7
5 T. Suninen / M. Salminen (Ford Fiesta WRC) +3:15.6
6 E. Lappi / J. Ferm (Citroën C3 WRC) +3:45.4
7 A. Mikkelsen / A. Jæger-Amland (Hyundai i20 Coupe WRC) +4:39.0
8 K. Meeke / S. Marshall (Toyota Yaris WRC) +7:33.4
9 K. Rovanperä / J. Halttunen (Škoda Fabia R5) +7:52.5
19 M. Østberg / T. Eriksen (Citroën C3 R5) +8:16.1
 
 
FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 – Fahrerwertung
Nach Runde 6
 
1 S. Ogier 122
2 O. Tanak 112
3 T. Neuville 110
4 K. Meeke 59
5 E. Evans 55
6 S.Loeb 39
7 A. Mikkelsen 36
8 E. Lappi 34
9 J.M Latvala 32
10 T. Suninen 30
11 D. Sordo 26
 
 
FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 – Herstellerwertung
Nach Runde 6
 
1 Hyundai Shell Mobis World Rally Team 178
2 Toyota Gazoo Racing World Rally Team 149
3 Citroën Total World Rally Team 143
4 M-Sport Ford World Rally Team 100
 
 
Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen FIA-Bestätigung.

Tags:

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2010-2019