„Haager Lies reloaded“ - der neue Top-Radweg in OÖ verbindet

  • 9. Mai 2022
  • 484 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

Barrierefrei auf der alten Bahntrasse

22. Mai ist OÖ Familien-Radwandertag: Kids spielen die Hauptrolle!

 

Foto:  Velontour.info

Besser hätte die alte, 22 Kilometer lange Trasse der ehemaligen Bahnstrecke Neukirchen bei Lambach nach Haag am Hausruck – von der Bevölkerung liebevoll „Haager Lies“ genannt - wohl nicht genutzt werden können: Jetzt ist diese ehemalige Bahntrasse ein besonders attraktiver, durchgehend barrierefreier Geh- und Radweg. Mit vielen außergewöhnlichen, vor allem von regionalen Künstlern gestalteten Rast- und Spielplätzen, modernen Servicestationen und weiteren Attraktionen direkt am Weg. Genutzt wurden dabei viele historische Überbleibsel der Bahn wie Postwaggon, Wartehäuschen und Schienen. Das ist gelebte Nachhaltigkeit! Und: Die Trasse wurde und wird auch der Natur zurückgegeben. Der OÖ Naturschutzbund ist hier beratender und umsetzender Partner! Perfekt ist der neue Geh- und Radweg auch durch die teils direkte Anbindung an die großen Rad- sowie einige interessante Themenwege Oberösterreichs. 

 

Die sechs Gemeinden an der ehemaligen Trasse der „Haager Lies“ – an der Spitze die je-weiligen Bürgermeister – haben sich schon vor Jahren entschlossen, dass für die 2009 stillgelegte Trasse eine sinnvolle Nutzung umgesetzt werden sollte. Konrad Binder (Haag am Hausruck) und Wolfgang Klinger (Gaspoltshofen) waren von Anfang an Motoren für die Gestaltung. Schließlich wurde von den Anliegergemeinden ca. eine Million Euro auf-gebracht, um die Trasse mit den angrenzenden Streifen den ÖBB abzukaufen. In weite-rer Folge wurde mit dem Land OÖ eine Vereinbarung zum Ausbau als Geh- und Radweg getroffen. Die Kosten von ca. 7,5 Millionen Euro für den drei Meter breiten Asphaltstrei-fen wurden zu 42 Prozent durch „klimaaktiv“-Förderung aufgebracht. Den Rest teilten sich die beiden Resorts „Infrastruktur“ (LR Günther Steinkellner) und “Agrar“ (damals LR Max Hiegelsberger) zu je 50 Prozent.

In weiterer Folge wurde gemeinsam mit der Agentur Pangerl & Pangerl ein Konzept zur Inszenierung und Besucherlenkung des Geh- und Radweges entwickelt und jetzt auch umgesetzt. Dieses bemerkenswerte Projekt wurde maßgeblich (bis zu 60 Prozent) von den beiden LEADER-Regionen „Mostlandl Hausruck“ und „LEWEL Wels Land“ unterstützt und somit auf den Weg gebracht. Insgesamt wurden hier nochmals über 500.000 Euro investiert. Involviert war dabei die immer noch emotional äußerst positiv der „Haager Lies“ gegenüberstehende Bevölkerung im Rahmen einer ONLINE-Bürgerbeteiligung.

Herausgekommen ist ein in ganz Österreich und über die Grenzen hinaus viel beachte-ter, durchgehend barrierefreier, nachhaltig und künstlerisch bespielter und informativer Radweg, der schon seit vergangenem Herbst massiv von Radlern, Wanderern, Spazierge-hern, Inline-Skatern und noch vielen anderen genutzt wird. Bis zu eintausend Nutzer pro Tag wurden bereits gezählt! Das Feedback der Bevölkerung aber auch der Gäste aus Nah und Fern ist durchwegs euphorisch. Alleine schon, weil der 22 Kilometer lange Weg viele Attraktionen birgt und vor allem ein entspanntes Radeln und Wandern garantiert.

 

Perfekter Lückenschluss für Verbindung der Landesradwege

Durch den Ausbau des Geh- und Radweges „Haager Lies reloaded“ entstand auch ein perfekter Lückenschluss und Verbindung großer und wichtiger Landesradwege: In Haag am Hausruck schließt etwa in absoluter Näher der Antiesenradweg an, der wiederum mit dem Innradweg verbindet. In Neukirchen bei Lambach ist die Verbindung zum Rö-merradweg ausgeschildert, der mit dem Traun- und in weiterer Folge den Donauradweg erreicht. In Weibern kreuzt der Trattnachtalradweg direkt. Der wiederum ebenfalls mit dem Donauradweg verbunden ist!

Erstes Event: Familien-Radwandertag am 22. Mai

 

Weil der Radweg durch seinen barrierefreien Verlauf perfekt für Familien und Kinder ist, findet sozusagen zum Start in die Saison gleich das erste große Event statt. Die Gemein-den organisieren gemeinsam am 22. Mai den ersten Familien-Radwandertag. In allen Gemeindeabschnitten werden unterschiedliche Attraktionen für Familien geboten. Um zehn Uhr startet das Event mit einem kleinen Festakt am Bahnhof Neukirchen bei Lam-bach. Die Trachtenmusikkapelle Neukirchen spielt ein Platzkonzert. Vor Ort gibt es na-türlich Verpflegung vom direkt am Radweg situierten Gasthaus Kloibhofer, ein Kinder-programm mit Schminken und auch die neue Pumptrack kann natürlich genutzt werden.

 

 

 

 

 

Tags:

Video CMS powered by VIMP (Ultimate) © 2010-2022