News Platz 1 für die Marke SUZUKI beim Händlerzufriedenheits-Monitoring 2017

  • 20. November 2017
  • 336 views

  • 0 comments

  • 0 favorites

Roland PFEIFFENBERGER, Sales Manager und Helmut Pletzer, Managing Director SUZUKI AUSTRIA

Bildrecht: SUZUKI AUSTRIA

SUZUKI AUSTRIA freut sich besonders, dass die Marke SUZUKI den ersten Platz bei der Händlerzufriedenheits-Analyse 2017 in der Kategorie „Kleine Marken“ errang. Das renommierte deutsche Institut für Automobilwirtschaft (IFA) führte das Marken-Monitoring österreichweit im September 2017 durch. Bei der Stichproben-befragung wurden 530 österreichische Händler, davon 15 SUZUKI-Händler, interviewt.
 
 
Marke SUZUKI – hoher Gesamtzufriedenheits-Index
 
Bei allen fünf abgefragten Bereichen - Produkt und Marke, Vertriebspolitik, Netzpolitik und allgemeine Zusammenarbeit, Gebrauchtwagen und After Sales – bewerteten die SUZUKI-Händler die Marke SUZUKI überdurchschnittlich gut.
Das Resultat: Ein Gesamtzufriedenheits-Index von 2,37 und der 1. Platz in der Kategorie „Kleine Marken“.
 
Mit diesem ausgezeichnetem Ergebnis verbesserte SUZUKI AUSTRIA seine Platzierung um einen Platz. Schon im vergangenen Jahr errang die Marke SUZUKI in der Skala der Händlerzufriedenheit in seiner Kategorie den hervorragenden zweiten Platz.
 
 
Zwei weitere erste Plätze
 
Die befragten Händler benoteten rund 40 Kriterien in den fünf übergeordneten Bewertungskategorien. Die mit Abstand beste Note von 1,89 erhielt SUZUKI im Bereich Produkt und Marke. Auch im Bereich Gebrauchtwagen zog SUZUKI mit einer Benotung von 2,78 den anderen vier Automobil-Marken davon.  
Das Ergebnis: In den zwei Bereichen Produkt und Marke sowie Gebrauchtwagen belegte SUZUKI ebenfalls jeweils den 1. Platz vor seinen Konkurrenten. Auch in den Kernbereichen Vertriebspolitik und After Sales schnitt SUZUKI bei der Befragung 2017 mit je einem zweiten Platz wieder sehr gut ab.
 
Der Vergleich mit 2016 zeigt, dass die Marke SUZUKI in den Kernbereichen Produkt und Marke sowie Gebrauchtwagen im jeweiligen Gesamtindex wieder mit Platz 1 abschnitt.
 
 
Statement Helmut Pletzer

 „Den 1. Platz der Marke SUZUKI in der Händlerzufriedenheits-Analyse sehen wir als eine besondere Auszeichnung. Seit Jahren arbeiten wir gemeinsam erfolgreich daran die Marke SUZUKI auf dem österreichischen Automobilmarkt entsprechend zu positionieren. Wir pflegen mit unserem Händlernetz ein wertschätzendes Miteinander. Auch veranstalten wir regelmäßig Händlertreffen, die als Plattform der Weiterbildung, des Austausches und der Vernetzung dienen,“ merkt Helmut Pletzer, Managing Director von SUZUKI AUSTRIA, an.

 
 
Unternehmensprofil:
 
Die SUZUKI AUSTRIA Automobil Handels Gesellschaft m.b.H. steuert von Salzburg aus die österreichweiten Aktivitäten der beiden Geschäftsbereiche Automobil und Motorrad.
Mit 48 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Wirtschaftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 111,4 Millionen Euro. SUZUKI überzeugt auch in Österreich vor allem durch seine Allrad- und Kleinwagen-Kompetenz. Im Jahr 2016 betrug der Anteil am österreichischen Automobilmarkt 1,9 Prozent. Im ersten Halbjahr 2017 (Jänner bis Juni 2017) steigerte SUZUKI AUSTRIA seinen Marktanteil auf 2,2 Prozent.
Die SUZUKI MOTOR CORPORATION mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller sowie international führender Anbieter im Kleinwagen-Segment. Im Geschäftsjahr 2016/17 belief sich ihre Fahrzeugproduktion auf 3,08 Millionen. Der Vertrieb erfolgt in 204 Länder. Derzeit arbeiten für den Konzern mehr als 61.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. SUZUKI konnte gegenüber dem Vorjahr 2015/16 seinen Gewinn um mehr als ein Drittel d.s. 36,5 Prozent steigern.
 
Mit „Way of Life!“ steht SUZUKI weltweit für die Markenattribute: Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist.

Tags:

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2010-2018