News MEILENSTEIN: KTM UND FREUNDE DER MARKE FEIERN DIE KTM MOTOHALL IN MATTIGHOFEN

  • 13. Mai 2019
  • 371 views

  • 0 comments

  • 0 favorites

KTM Motohall opening 01

Foto: KTM 

Der 9. Mai 2019 wird eingehen als bedeutsamer Tag für Europas größten Motorradhersteller. Zugleich ist die feierliche Eröffnung, der in über vier Jahren Projekt- und Bauzeit entstandenen KTM Motohall, ein Meilenstein für Mattighofen, dem Heimatort des mittlerweile global erfolgreichen Unternehmens, als auch für das industriestarke Land Oberösterreich.

400 Gäste waren der Einladung zum „Friends Opening“ ins neue Stadtzentrum Mattighofens gefolgt. Neben den wichtigsten Vertretern aus der Industrie des Landes, gratulierten auch der Bürgermeister der Stadtgemeinde Mattighofen sowie Thomas Stelzer, Landeshauptmann des Landes Oberösterreich, zur Fertigstellung der faszinierenden KTM Motohall. In der komplett gefüllten „RC16 Arena“ des spektakulären Gebäudes begegneten sich zu dem einzigartigen Anlass dutzende Wegbegleiter des Motorradherstellers, der im Jahr 1953 das erste KTM-Motorrad in Serie in unmittelbarer Nachbarschaft der heutigen KTM Motohall produzierte. Langjährigen Partnern, festen Freunden und verdienten Mitarbeitern der dynamischen Marke wurde die Ehre zu Teil, die in dieser Form komplett einzigartige Erlebnis- und Ausstellungswelt erstmals zu erleben. Ehrengäste aus der Welt des Motorsports, darunter etliche Weltmeister aus allen bedeutenden Motorrad-Disziplinen – wie Motocross-Legende Heinz Kinigadner, die Rallye Dakar-Sieger Matthias Walkner und Sam Sunderland oder MotoGPTM-Werksfahrer Pol Espargaró und Red Bull KTM Tech3-Pilot Miguel Oliveira – trafen in der aufwändig inszenierten Heroes-Ebene der KTM Motohall auf ihre originalgetreuen Helden-Double.

Auch aus den USA reisten bedeutende Persönlichkeiten ins Innviertel. Roger DeCoster, verantwortlich für die beispiellose KTM-Erfolgsgeschichte im US-Supercross, verbrachte in Mattighofen einen bewegten Abend. Als geschichtliches und sehr emotionales Ereignis geht auch der Besuch von John Penton beim KTM Motohall Friends Opening ein. Der heute 92-jährige Amerikaner hatte vor über 50 Jahren wichtige Impulse für wettbewerbstaugliche Geländemotorräder geliefert und KTM im weltweit wichtigsten Offroad-Markt bekannt gemacht.

In einer bewegenden und doch KTM-typisch temporeichen Präsentation würdigte der KTM-Vorstandsvorsitzende Stefan Pierer die Verdienste der Marke, seiner Mitarbeiter und festen Partner, die am für KTM unabdingbar wichtigen Standort in Oberösterreich eine lebendige Pilgerstätte geschaffen haben.

„Die KTM Motohall hat immense Bedeutung für unser gesamtes Unternehmen. Hier in Mattighofen bekennen wir uns mehr denn je zu den Wurzeln und verbinden über unsere starke Marke die KTM-Vergangenheit mit unserer intensiven Gegenwart und schauen so gemeinsam mit all unseren Mitarbeitern, Partnern und Freunden in eine spannende Zukunft. KTM lädt jeden herzlich in die KTM Motohall ein, um gemeinsam mit uns die Begeisterung für Innovation und Rennsport zu teilen“, so Stefan Pierer bei seiner offiziellen Begrüßung.

Thomas Stelzer (Landeshauptmann) während der offiziellen Eröffnungsfeier: „Die KTM Motohall zeigt in Oberösterreich ein Projekt von Weltformat. Was KTM hier hinsichtlich Emotionen und Engagement leistet, ist sehr beeindruckend. Zu spüren, wie motivierte Mitarbeiter hier Möglichkeiten wahrnehmen und gemeinsam mit KTM als Leitbetrieb einen Teil der Erfolgsgeschichte des Landes Oberösterreich mitgestalten, ist beeindruckend und motivierend – ich gratuliere KTM zur Umsetzung der KTM Motohall.“

Friedrich Schwarzenhofer (Bürgermeister der Stadtgemeinde Mattighofen): „Ein großer Tag für unsere Gemeinde und die gesamte Region. Auch persönlich erfüllt es mich mit Stolz zu erleben, was hier entstanden ist. Fraglos ist die KTM Motohall die große, neue Attraktion in Mattighofen. Darüber hinaus gehen wir von positiven Auswirkungen im Bereich des Tourismus auf die ganze Region aus. Ein langfristiges Projekt findet heute einen bewegenden Abschluss – und setzt damit erst den Startschuss für ein neues Kapitel unserer Stadt.“

Heinz Kinigadner, der nicht nur als Motorsport-Held einen Stammplatz in der KTM-Historie hat, sondern gleichfalls entscheidend an der Übernahme durch Stefan Pierer und seinem Team Anfang des Jahres 1992 beteiligt war, zu dem bewegenden Ereignis: „Hier und heute im Zentrum von Mattighofen gemeinsam mit hunderten KTM-Freunden die KTM Motohall zu eröffnen, hat eine riesige emotionale Dimension. In diesem phantastischen Gebäude die gesamte Marke über alle Epochen zu erleben, ist unbeschreiblich. Wir alle haben immer an die Kraft des Unternehmens geglaubt. Der Erfolg über immer neue Motorräder, die durch den Rennsport entstanden sind, ist so sicher einzigartig. Die intensiven Lehrjahre, vor allem im Rally-Sport, haben uns gezeigt, dass Aufgeben keine Option ist. Auch dafür steht die KTM Motohall.“

Im Anschluss an die feierliche Eröffnung lädt die KTM Motohall am Wochenende (11. - 12. Mai) mit einem aufwändigen Rahmenprogramm zum ersten Mal Besucher auf den KTM Platz 1 und in die neue Pilgerstätte ein. Der reguläre Geschäftsbetrieb der KTM Motohall sowie der „Pit Box“ beginnt am 14. Mai 2019. Das angrenzende Restaurant „Garage“ eröffnet am 15. Mai.

 

Tags:

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2010-2019