News Hyundai bei der Rallye Monte Carlo

  • 30. Januar 2018
  • 237
  • 0
  • 0

Foto: Hyundai

Hyundai Motorsport hat eine harte Rallye Monte-Carlo mit zwei Powerstage-Siegen am Sonntagmorgen und sieben Power Stage-Punkten beendet

Thierry Neuville beendete die Veranstaltung als höchstplatziertes Hyundai i20 Coupe WRC auf dem fünften Platz

Andreas Mikkelsen erzielte drei Power Stage-Punkte – ein kleiner Trost nach einem frustrierenden WochenendeHyundai Motorsport hat eine harte Rallye Monte-Carlo mit einer Crew innerhalb der Top-Fünf und einige Teilerfolgen am letzten Tag der Veranstaltung abgeschlossen.Wenige hätten am Freitag Thierry Neuville geglaubt, wenn er erwähnt hätte, dass ein Platz unter den ersten Fünf möglich sei. Die belgische Crew hatte am Donnerstagabend vier Minuten verloren und sank in der Rangfolge auf den 17. Platz. Ihre entschlossene Einstellung am Sonntagvormittag ließ sie entgegen allen Erwartungen ihr Ziel erreichen.„Die Plätze, die wir heute wettgemacht haben zeigen, wie wichtig es ist, bis zum Schluss Druck zu machen“, sagte er. „Ohne den Platten und die schwierigen Schneeverhältnisse gestern wäre sogar noch ein Podium möglich gewesen. Das ist Monte-Carlo!“Der Höhepunkt am Sonntagvormittag war der Kultlauf zum Col de Turini, der den Fans mit seiner eisigen Spitze ein spannendes Spektakel bot. Die Norweger starteten auf diese Strecke als Erste und mussten sie sich schließlich mit dem dritten Platz begnügen – waren aber mit ihrem Tag zufrieden.„Ohne Reifenzone oder Service wählten wir eine Kompromiss-Strategie und nahmen fünf weiche Reifen“, kommentierte Andreas. „Ich war mit meinem Lauf zufrieden. Es war vom Gefühl her meine bisher beste Fahrt mit dem Auto auf Asphalt, was ermutigend ist.“Teamchef Michel Nandan schloss mit den Worten: „Die Monte ist für uns nie eine besonders angenehme Rallye gewesen, und wieder müssen wir ohne viel Lohn für unsere Mühen gehen. Wir hatten heute ein paar bessere Sonderprüfungsergebnisse, und einen starken Power-Stage-Lauf von Thierry und Andreas, trotzdem können wir eigentlich nur auf ein enttäuschendes Wochenende zurückblicken. Wir müssen dies hinter uns lassen und unsere 2018er Saison in Schweden richtig beginnen.“Fotos der Rallye Monte Carlo 2018Die zweite Runde der WRC 2018 findet vom 15. bis zum 18. Februar in Schweden statt, wo Hyundai mit drei Autos antreten wird - es gesellt sich Hayden Paddon dazu.Endgültige Gesamtwertung – Rallye Monte-Carlo1. S. Ogier / J. Ingrassia (Ford Fiesta WRC) 4:18:55.52. O. Tänak / M. Järveoja (Toyota Yaris WRC) +58.33. J. M. Latvala / M. Anttila (Toyota Yaris WRC) +1:52.04. K. Meeke / P. Nagle (Citroën C3 WRC) +4:43.15. T. Neuville / N. Gilsoul (Hyundai i20 Coupe WRC) +4:53.86. E. Evans / D. Barritt (Ford Fiesta WRC) +4:54.87. E. Lappi / J. Ferm (Toyota Yaris WRC) +4:57.58. B. Bouffier / X. Panseri (Ford Fiesta WRC) +7:39.59. C. Breen / S. Martin (Citroën C3 WRC) +9:06.7FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2018 – FahrerwertungNach Runde 11 S. Ogier 262 O. Tanak 183 J.M Latvala 174 K. Meeke 175 T. Neuville 146 E. Evans 87 E. Lappi 68 B. Bouffier 49 A. Mikkelsen 310 C. Breen 211 J. Kopecky 1FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2018 – HerstellerwertungNach Runde 11 M-Sport Ford World Rally Team 333 Toyota Gazoo Racing World Rally Team 333 Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team 184 Hyundai Shell Mobis World Rally Team 14Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen FIA-Bestätigung.

Tags: Hyundai

Video CMS powered by ViMP (Ultimate) © 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010