News Hyundai Nexo

  • 27. Februar 2018
  • 121
  • 0
  • 0

Foto: Hyundai 

• Wasserstoff-Elektrofahrzeug mit bis zu 800 Kilometer Reichweite

• Autonome Fahrfunktionen und fortschrittliche Assistenzsysteme

• Nexo wird auf dem Genfer Autosalon 2018 vorgestellt

 

  Mit dem neuen Nexo baut Hyundai seine Führungsrolle bei den Wasserstoff-Elektrofahrzeugen aus und setzt Maßstäbe bei Design, alternativer Antriebstechnologie, Assistenzsystemen und Reichweite.

Der Nexo verbindet die Alltagstauglichkeit eines SUV mit dem Hyundai Know-how auf dem Gebiet umweltfreundlicher Brennstoffzellentechnik. Das technologische Flaggschiff einer wachsenden Flotte umweltfreundlicher Hyundai Modelle basiert auf einer neu entwickelten Plattform. Die Brennstoffzelle des Nexo gewinnt den Strom für den Elektroantrieb durch eine Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff. Mit bis zu 800 Kilometern nach NEFZ-Messverfahren bietet der Hyundai Nexo die größte Reichweite bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen.

Hyundai war mit dem ix35 Fuel Cell der erste Automobilhersteller, der Wasserstoff-Elektrofahrzeuge in Großserie für Endkunden produziert hat. Der Nexo stellt die zweite Generation verfügbarer Wasserstoff-Elektrofahrzeuge dar und ist ab Herbst 2018 in Österreich erhältlich. Hyundai investiert in großem Umfang in fortschrittliche „Null-Emissions-Mobilität“ und bietet bereits heute die größte Bandbreite alternativer Antriebe in der Automobilindustrie.

Die Brennstoffzellentechnologie wurde für den Nexo umfassend weiterentwickelt. Das System ist kleiner, leichter und leistungsfähiger, verfügt über eine verbesserte Luftzufuhr und kurze Tankzeiten.

Der neue Hyundai Nexo wird geprägt durch ein geradliniges Design. Seine stromlinienförmige Silhouette und das scheinbar schwebende Dach verleihen ihm eine klare Form im SUV-Stil, die Effizienz und Schönheit verkörpert. Der Cascading-Kühlergrill wurde zugunsten des großen Lufteinlasses verbreitert. Seine markante Optik vervollständigt die kraftvolle Wirkung der Frontpartie. Das optisch schwebende Dach wird durch die großen hinteren Fensterflächen und die schlanke D-Säule betont, die in den Dachspoiler übergeht. Der Heckscheibenwischer ist unsichtbar im Spoiler integriert.

Der Nexo ist das erste Hyundai Modell mit versenkbaren Türgriffen. Sie bewirken eine klare Linienführung und verbessern die Aerodynamik. Auf Wunsch fahren die Türgriffe automatisch heraus. Fünf Sekunden nach dem Motorstart sowie ab einer Geschwindigkeit von 3 km/h werden sie automatisch eingefahren.

Die an horizontalen Linien und Formen orientierte Gestaltung des Fahrzeugs setzt sich im Interieur fort. Das breite, schwarze Armaturenbrett beherbergt ein 12,3 Zoll großes Navigations-Display und ein weiteres 7-Zoll-Display. Im linken Digital-Display werden Geschwindigkeit, Tankfüllstand und Fahreffizienz angezeigt, der rechte Bildschirm verfügt über eine neue Split-Screen-Funktion und zeigt Navigations-, Konnektivitäts- und Infotainment-Elemente an.

Dank der im Hyundai Nexo verwendeten „Shift-by-Wire-Technik“ konnte eine optisch frei schwebende Mittelkonsole integriert werden. Unterhalb der Konsole entsteht dadurch zusätzlicher Stauraum für persönliche Dinge. Getriebeeinstellung, Fahrmodi und die Klimaanlage werden elektrisch per Schalter bedient. In einem großen Fach finden sich zwei USB-Anschlüsse und eine kabellose Lademöglichkeit.

Das weltweit erste Dreitanksystem mit drei jeweils 52,2 Liter großen Wasserstoffbehältern schafft ein besonders geräumiges Innenraumgefühl. Zwei dieser Tanks befinden sich platzsparend vor der Hinterachse der komplett neu entwickelten Fahrzeugplattform, der dritte direkt dahinter.

Der Hyundai Nexo ist das perfekte Null-Emissions-Auto für jeden Tag. Damit wird er der Hyundai Entwicklungsphilosophie gerecht, die maximale Effizienz ohne Einschränkungen der Fahreigenschaften anstrebt. Auf Basis der neuen Plattform konnten Gewicht und Anordnung des Brennstoffzellenantriebs verbessert und die Hochvolt-Batterie im Kofferraum untergebracht werden.

Der Antrieb entwickelt eine Leistung von 120 kW (163 PS) und ein maximales Drehmoment von kräftigen 395 Nm. Der Hyundai Nexo beschleunigt in 9,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht bei der Höchstgeschwindigkeit einen neuen Klassenbestwert von 179 km/h.

Dank einer noch besseren Ausnutzung des Wasserstoffs und der höheren Effizienz erreicht der Wirkungsgrad des Antriebssystems den neuen Bestwert von 60 Prozent. Die Reichweite pro Tankfüllung steigt auf 800 Kilometer nach dem NEFZ-Messverfahren – ein neuer Rekord!

Wasserstoff-Elektrofahrzeuge stoßen, wie batterieelektrische Fahrzeuge lokal keine Emissionen aus. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie beim Fahren sogar die Luft filtern und reinigen. Der effiziente und haltbare Hochleistungsluftfilter kann Mikropartikel aus der Luft filtern, die kleiner als 2,5 Mikrometer (PM 2,5) sind. Das bedeutet, dass der Nexo unterwegs 99,9 Prozent aller Feinstaubpartikel aus der Luft siebt, die durch den Filter strömen.

 

Folgende Assistenzsysteme sind unter dem Begriff Hyundai Smart Sense zusammengefasst:

 

Blind Spot View Monitor (BVM)

Der weltweit erstmals angebotene Blind Spot View Monitor (BVM) ist eine Erweiterung des Toten-Winkel-Assistenten. Über Weitwinkel-Kameras an beiden Fahrzeugseiten wird beim geplanten Spurwechsel die Fahrzeugumgebung auf dem Fahrerdisplay angezeigt. Hyundai ist der erste Automobilhersteller, der den Fahrer mit Kamerabildern von beiden Fahrzeugseiten unterstützt.

 

Lane Following Assist (LFA) und Highway Driving Assist (HDA)

Beim Lane Following Assist (LFA) handelt es sich um einen Spurhalteassistenten der neuesten Generation, dessen Technologie erstmals im Hyundai Nexo eingesetzt wird. Er hält das Wasserstoff-Elektrofahrzeug auf Landstraßen und Autobahnen bis zu einer Geschwindigkeit von 145 km/h immer automatisch in der Mitte der Fahrspur. In Kombination mit dem Autobahnassistenten Highway Driving Assist (HDA) ist somit teilautonomes Fahren möglich. Das System wertet Sensordaten des Fahrzeugs sowie Kartendaten des Navigationssystems aus und passt so automatisch das Tempo des Nexo an die jeweilige Umgebung und Situation an.

 

Automatisch einparken: Remote Smart Parking Assist (RSPA)

Als erstes Hyundai Modell kann der Nexo mit Hilfe des Remote Smart Parking Assist (RSPA) genannten Einparkassistenten selbstständig ein- und ausparken. Der Fahrer muss sich dazu nicht im Fahrzeug befinden, sondern kann das System per Knopfdruck mit dem Fahrzeugschlüssel aktivieren. Der Nexo steuert daraufhin vollautomatisch selbst in kleinste Parklücken und wieder hinaus.

 

Aktive Sicherheit durch Hyundai Smart Sense auf höchstem Niveau

Lane Following Assist und Remote Smart Parking Assist sind zwei der insgesamt neun ADAS-Technologien im neuen Nexo. Die neuesten aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenzsysteme, die Hyundai unter dem Begriff Hyundai Smart Sense zusammenfasst, erfüllen die höchsten europäischen Sicherheitsstandards: das Auffahrwarnsystem Front Collision Warning System (FCWS), der Notbremsassistent mit Fußgänger-Erkennung, der Spurhalteassistent, der Fernlichtassistent, der Müdigkeitserkennung, der Tote-Winkel-Assistent und der Querverkehrswarner hinten.

 

Tags: Hyundai

Video CMS powered by ViMP (Professional) © 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010